Unverpackt - Gramm.genau Frankfurt

Unverpackt einkaufen ist mir wichtig. Darum benutze ich gerne Behälter aus Glas oder Baumwollsäckchen. Seit kurzem gehe ich in einem Unverpackt Laden in Frankfurt einkaufen und das fast täglich. Der Laden das Gram.genau befindet sich auf der Bergerstr. 26 im schönen Stadtteil Bornheim. Das ist direkt an der U Bahnstation Merianplatz gelegen. Dort einkaufen zu gehen, ist für mich immer ein Genuss. All die tollen Lebensmittel abzufüllen in meine Behältnisse, macht mich glücklich. Es braucht keine zusätzliche Verpackung , wie Plastik oder Papier. Ja klar es gibt noch nicht die riesen Auswahl, wie in anderen Unverpackt Läden, doch das wird noch kommen. Generell ist das Angebot, gegenüber den Discountern oder Biomärkten relativ begrenzt. Doch ich bin der Meinung, eine riesen Auswahl, macht es einem ja nur noch schwerer. Man hat gar keinen Überblick mehr über die vielen Auswahlmöglichkeiten. Ich stelle mir gerade einen Bioladen vor, wieviel es dort zu kaufen gibt. Daher muss ich sagen, komme ich viel besser, mit einem überschaubaren Angebot zurecht. Was es in solchen Geschäften gibt, erstreckt sich über Lebensmittel, Drogerieartikel und Aufbewahrungsbehältnisse. Gerade bei Drogerieartikeln weiß ich es zu schätzen, das es sie auch vegan gibt. Auch eine coole Option im Gramm.genau ist ein Lieferservice, den man nutzen kann, um sich die Sachen bis an die Tür bringen zu lassen. Man kann auch online bestellen und dann alles im Laden abholen, das geht auch. Also ich muss sagen ich bin von diesem Konzept voll und ganz überzeugt. Hier kann man echt unglaublich viel Müll vermeiden, da sieht das im normalen Markt schon ganz anders aus. Da ist ja fast alles eingepackt, aber wozu, früher ging das doch auch zum größten Teil ohne Verpackung. Daher ist es um so schöner, das das Thema in aller Munde ist und viele Menschen sich damit auseinander setzen. Wir können ja auch nicht so weitermachen wie bisher und so unendlich viel neuen Müll produzieren. Es geht auch anders, wie viele solche Unverpackt Läden in ganz Deutschland beweisen. Mittlerweile gibt es Kurse, wie man starten kann mit so einem Geschäft. Ich denke es wird in Zukunft noch viel viel mehr von solchen Läden geben. Es macht einfach Sinn finde ich. Zu bedenken ist es, gegenüber einem normalen Lebensmittelgeschäft, ist das natürlich mehr Arbeit mit einem Unverpackt Laden. Die Behälter müssen befüllt werden, wenn sie leer sind gereinigt werden und die Mindesthaltbarkeitsdaten müssen erneuert werden. Aber naja, das ist alles machbar auf jeden Fall. Also mein Fazit lautet, bitte mehr Unverpackt Läden bitte, das hat Zukunft. Wie startet man denn mit so einem Projekt? Ich weiß das viele das über Crowfunding machen und finde die Idee echt klasse Also, wann eröffnest du deinen Unverpackt Laden?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0